Was eine schwedische Huskyfarm mit einem niederösterreichischen Modulhaus zu tun hat

Was eine schwedische Huskyfarm mit einem niederösterreichischen Modulhaus zu tun hat

14.03.2022


Eine Schwedenreise vor 3 Jahren war ausschlaggebend.

Damals hat Marion Kara den Entschluss gefasst minimalistischer leben zu wollen. Zusammen mit ihrer Tochter hat sie dort einige Zeit auf einer Huskyfarm verbracht und gemerkt, wie wenig Platz und Dinge man eigentlich für ein glückliches Leben braucht.

Die Ärztin betreibt eine Praxis am Land und wollte raus aus Wien in die Nähe ihrer Arbeit ziehen. Zwei Wochen nach der Aufstellung ihres wunderschönen Hauses, haben wir sie in einer kleinen Ortschaft nördlich von Wien zur Endabnahme besucht.

 

Warum ein Modulhaus?

Selbst zu bauen kam für Frau Kara nie in Frage. Dazu mangelt es ihr aufgrund voller Arbeitstage an Zeit, aber auch an Know-how im Baubereich. Ihre (guten) Gründe für ein Modulhaus aus Holz:

  • „Ich wollte schnell etwas Schönes haben, ohne mich allzu viel damit beschäftigen zu müssen.“
  • „Mit meinen 60-Stundenwochen, habe ich wenig Zeit für Recherche und Baustellenbesuche.“
  • „Ich bin alleinstehend und verfüge selbst nicht über das relevante Know-how im Bauwesen, daher bin ich auf ein Team angewiesen, in das ich volles Vertrauen habe.“

 

 

1,5 Jahre vom Googeln bis zum Einzug

Vom ersten Googeln der Begriffe „Tiny Haus – Modulhaus“ bis hin zum Einzug, hat der Prozesse des Hausbauens bei Frau Kara ca. 1,5 Jahre gedauert. Coronabedingt ein wenig verzögert, sonst wäre es sich eventuell auch in einem Jahr ausgegangen. Unglaublich wie schnell das im Endeffekt geht, meint sie selbst – auch wenn sie gesteht „ich war schon eine ziemlich ungeduldige Kundin.“

Wie groß war nun aber der Zeitaufwand als Bauherrin tatsächlich? „Es war wirklich nicht aufwändig. Hin und wieder koordiniert man sich. Man erhält Vorschläge und überlegt dann gemeinsam wo kommen Steckdosen hin, etc. Ich hatte das Gefühl, dass COMMOD das Projekt super im Griff hat.“

 

Dein Haus ist da.

„Um 5.30h erhalte ich eine Whatsapp von meinen Nachbarn: ‚Dein Haus ist da.‘ Von da an war es nur mehr aufregend! Man freut sich wie ein kleines Kind. Es ist wie Weihnachten! Die Anlieferung war zu Beginn etwas kompliziert, weil die Zufahrt nur über einen Nachbar-Parkplatz möglich war. Da war ich dann schon sehr nervös. Funktioniert das alles? Passiert eh nix? Ist der Parkplatz tatsächlich leergeräumt? Es war nur aufregend für mich. Ich hatte 120 Puls, glaub ich.“ Dann hat aber alles einwandfrei funktioniert! „Die haben das echt drauf. Die kennen sich aus. Ich war nur Zaungast! Das war dann sehr entspannend. Und dann freut man sich!“

 

Grandios!

Das war die begeisterte Antwort auf unsere Frage wie es Frau Kara mit ihrem neuen Zuhause geht. „Ich finde es einfach nur schön“, ergänzt sie lächelnd. Wir erleben sie unglaublich froh und erleichtert, dass das Haus so schön geworden ist, wie sie es sich vorgestellt hat und auch alles gut zueinander passt. Immerhin hatte sie bereits eine kleine Box auf ihrem Grundstück stehen. Die wird jetzt als Gästezimmer genutzt und passt farblich perfekt zu den Türen und Fenstern in Anthrazit. Den Traum minimalistischer, reduzierter und nachhaltiger zu leben – und das mit Stil – hat sie sich definitiv erfüllt. Von 110 m² Altbau mit hohen Einbauschränken – zu 75m² Holz-Modulhaus in Gehweite zu ihrer Ordination.

Besonders gelungen findet sie im Übrigen den zentralen Bereich zwischen Küche und Terrasse, der mit einem innovativen Sitz- bzw. Garderobenmöbel punktet und mit seinem speziellen Charakter definitiv zum Verweilen einlädt. Der (noch anzulegende) Gemüsegarten ist dank dem Mini-Steg auch nur einen Katzensprung entfernt. Unser Highlight ist die wunderschöne Holzterrasse. Hier kann man es sich jedenfalls gut gehen lassen. Vielleicht kommen wir ja auch mal zum Grillen vorbei.

 


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /data/web/e50902/html/commod-house.com/wp-content/themes/commod/single.php on line 29

weitere news

OPEN DOORS am 11.11.2022

28. September 2022

Es gibt keine Limits.

14. September 2022

COMMOD Sommerpause 16. bis 26. August 2022

15. August 2022

Spielen Sie mit beim COMMOD Sommerquiz!

3. August 2022

Lasst uns gemeinsam gute Architektur schaffen!

20. Juli 2022

Wir präsentieren: IPB-Paket 2.0

12. Juli 2022